Donnerstag, Dezember 22, 2005

Frohe Weihnachten!
gestern nacht heulend packen, nach 2 tage einkaufsstress, nur um mit meiner flugangst nach 3 stunden schlaf in einem airbus zu steigen, meinen geliebten haustier zu verlassen, um für eine woche irgendwohin zu fliegen, wo ich nicht hin will. und jetzt da mein auto samt fahrer im stau steht, auf dem flughafen einen red bull trinkend, darauf zu warten, dass ich zu meiner mutter komme, die mich dann versuchen wird emotional zu erpressen fleisch zu essen, in die kirche und auf den friedhof zu gehen, und als gipfel der ganzen prozedere die beichte mal wieder abzulegen.
ich mag weihnachten nicht besonders. am schlimmsten finde ich die völkerwanderung in meine familie, wo ich zu den vielen verwandten pilgern muss, die mich dann aus purer freude nach alter tradition ablecken werden, des weiteren wird mir das unglaublich dicke kind von meine kusine unter die nase gehalten, worauf ich neidisch zu sein habe, und lange analysiert wieso ich nicht endlich auch sowas produziere. zu meinem unglück wohnen sie auch noch alle auf einem haufen, 10 minuten fußläufig von einander entfernt, was sowieso ausschließt, dass ich den einen oder anderen vergesse könnte zu besuchen.
oh gott wie ich mich danach sehne in meinem heim alleine mit hektor weihnachten zu feiern, aufs fischessen verzichten, und mit einem schöpflöffel eiscreme aus der verpackung in mich reinzustopfen und die unmengen von hirnverbrannten engel, die wie das kleine mädchen aus dem film ring aus dem fernsehen kriechen, anzusehen.
stattdessen werden ich ein netten abendessen mit mutter und oma genießen, wo essen für 15 leute vernichtet werden muss und ich jede 2te minute von meinem oma wegen meinen krummen rücken angemacht werde, und schließlich sowieso mit dem besenstiel unter den armen ende, um schließlich von meiner mutter um 19 uhr ins bett geschickt zu werden, da es schon schlafenszeit ist.
zum glück gibt es auf dem flughafen umsonst wlan.
in diesem sinne, wünsche ich allen einen friedlichen weichnachten.